Wer sich zu Hause einen Fun Food Table aufstellt, verändert in diesem Moment die traditionellen Abläufe die man von jeher aus der eigenen Familie und aus seiner Umgebung kennt. Überall das gleiche Bild, ein Haus, eine Wohnung mit einer mehr oder weniger modern eingerichteten Küche. Sehr oft eine Küche mit Essecke, die bessergestellten haben nicht selten ein separates Esszimmer, getrenn von der Küche. Zum einen wegen des Lärms beim Kochen, aber auch wegen des Geruchs der beim kochen entsteht.

Unser neuer Denkansatz rückt die traditionelle Küche mit all den mühsamen Vorarbeiten in den Hintergrund und befreit die Hausfrau oder Hausmann aus dem meist kleinen abgeschiedene Raum und lässt Sie oder Ihn aktiv am Ort der Spei -sung von anfang an teilnehmen. Wir kennen das Zenario nur allzugut, wenn alle am Tisch bereits essen nur die, die das Essen gemacht haben hetzen noch zwischen Kochstelle und Esstisch hin und her und finden keine Ruhe selbs zum essen. 

Im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte hat sich bereits einiges getan, seitens der Hersteller von Speisen. Mittlerweile werden geschälte und geputzt, zugeschittene und vorgegahrte Produkte angeboten um die Vorbereitungszeit in der Küche zu verkürzen. Dennoch bleibt die Verbannung für den bestehen, der fürs Essen zuständig ist.

Genau betrachtet ist kochen eine auf eine bestimmte Uhrzeit hin geziele Erwärmung einer oder mehrerer Speisen, denkt man sich zunächst, Einkaufswege - Logistik, Einkauf der Zutaten und Vorbereitung ( schneiden, putzen, waschen ) weg. Wenn also der kochende mahnend sagt " um Punkt 12 Uhr steht das Essen auf dem Tisch " sollte man dies ruhig wörtlich nehmen. Das Essen genau bis zu dem angekündigten Zeitpunkt heiß auf dem Tisch stehen zu haben, ist jeden Tag eine organisatorisch meisterleistung, sagen wir ruhig Stress dazu.

Mit dem Fun Food Table ist das Kochen auf eine bestimmte Uhrzeit  hin hinfällig, weil der jenige der etzwas Essen möchte nicht mehr darauf angewiesen ist, dass er bekocht wird. Sein Essen steht zeitunabhängig bereits frisch portioniert im Kühlschrank. Es ist also unerheblich ob er um 12 Uhr oder erst um 14 Uhr zum Essen nach Hause kommt. Auch müssen nich alle gleichzeitig zum Essen eintreffen.

Hier ein Fallbeispiel wie sie sich täglich in den Famielien zuträgt : 

    


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!